Über das von mir im März herausgegebene Buch “Die neue Berufsausbildung – strategisch, agil, wirschaftlich” wird engagiert diskutiert und darüber berichtet. Die Schülerstudie 2015 wurde im Juni publiziert und befindet sich seitdem ebenfalls im Handel. Die Fachtagungen dieses Jahres zum Thema “Talent Acquisition” waren spannend, kurzweilig – und liegen leider nun auch schon wieder hinter uns.

Zeit für einen Rückblick! Zahlreichen Verantwortlichen in den Bereichen Marketing, Recruiting und Talent Management treibt es den Schweiß bereits nicht nur ins Gesicht. Ich empfehle deshalb “4×4″ statt “8×4″ – 4 Leitfragen mit jeweils 4 Unterpunkten:

  • Welche Kernaussagen fanden die größte Resonanz?
  • Welche Handlungsfelder stehen bei der Umsetzung im Vordergrund?
  • Welche dicken Bretter sind noch zu bohren?
  • Was ist mein Fazit aus den jüngsten Publikationen, Vorträgen und Gesprächen?

STRIM-schuelerstudie-buch-2015-neu

[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

Betrachtet man die unterschiedlichen Weltsichten – aktuell werden vier diskutiert -, so kann man in einer groben Verallgemeinerung folgendes festhalten (vgl. Laloux: Reinventing Organizations): Tribale impulsive Organisationen (Rot) existieren nur noch vereinzelt. “Traditionelle konformistische Organisationen (Bernstein) sind in Regierungsbehörden, dem Militär, in religiösen Organisationen und im öffentlichen Schulsystem immer noch sehr verbreitet. Das moderne leistungsorientierte Paradigma (Orange) ist eindeutig die vorherrschende Perspektive der Wirtschaftsunternehmen (…). Postmoderne pluralistische Unternehmen (Grün) sind zunehmend auf dem Vormarsch.

Mehrere der nachfolgend abgebildeten Megatrends sind hierbei zu berücksichtigen:

Megatrends und ihre Auswirkungen auf Individuen und Organisationen

[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

Nicht nur der Druck der Märkte wächst. Auch innerhalb der Unternehmen steigt er an:

  • 90 % der Unternehmen geben zu, dass die Zeit bis zur Marktreife zu lange dauert und dass Budgets häufig nicht eingehalten werden,
  • 50 % der Ressourcen zur Produktentwicklung und Kommerzialisierung werden verschwendet,
  • 40 % der Unternehmen geben als Hindernis für den Inovationserfolg fehlende bzw. irreführende Performance-Ziele und Kennzahlen an, und
  • nur 20 % der CEOs sind mit der Rendite initiierter Innovation zufrieden.

In meinen letzten Beiträgen standen Innovationsstrategien und Innovationskultur, Innovationsfähigkeiten sowie Innovationsmanagement: Der Weg zur Umsetzung im Mittelpunkt. Heute stelle ich mich der Frage: Wie messen wir Erfolg im Thema Innovation Management?

Innovation-Analytics-STRIMgroup-July15 [BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

Wie in meinem Blogbeitrag “Stehen ausbildende Unternehmen vor dem Aus?” vom 9. März bereits angekündigt möchte ich an dieser Stelle einige Co-Autoren des Buches “Die neue Berufsausbildung – strategisch, agil, wirtschaftlich” vorstellen, das zu diesem Zeitpunkt gerade veröffentlicht wurde.

Den Anfang macht mein Freund Herr Prof. Dr. Wolfgang Appel, der seit 2007 als Professor für Personal- und Servicemanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes tätig ist und sich ebenfalls sehr intensiv mit dem Thema Berufsausbildung beschäftigt. Los geht´s!

Buch zur Berufsbildung, dass Herr Dr. Volker Mayer im März 2015 herausgegeben hat. 33 Co-AutorInnen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft haben daran mitgearbeitet.

Lieber Wolfgang, du hast gemeinsam mit Herrn Johannes Schmidt in meinem neuen Buch zur Berufsausbildung über das Thema “Einstellungen und Berufswahlmotive deutscher und amerikanischer Jugendlicher. Ein empirischer Vergleich” einen interessanten Beitrag geschrieben.

[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

Beim Blick in die Top-20-Strategien der CEOs für 2015 (CEO Challenge Report 2015, The Conference Board) wimmelt es von Talent-Management-Strategien. Hier einige Beispiele:

  • Anbieten von Schulungen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung,
  • Anheben der emotionalen Bindung,
  • Finden, Einbinden und Belohnen von Innovationstalenten, sowie
  • Verbessern der organisatorischen Agilität und Flexibilität.

In dem gerade zitierten Report heißt es u.a.: “The strategies CEOs selected to meet their top challenges reveal a longer-term focus around capacity building and developing strong cultures around innovation, engagement, and accountability“.

  • Was können wir von Organisationen lernen, die dies bereits in die Tat umsetzen?
  • Welche Reifegrade haben sie zu einzelnen Talent-Management-Prozessen erreicht?
  • Welche Handlungsempfehlungen können an österreichische Unternehmen – v.a. KMU – weitergegeben werden?

[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

Innovationen in der Praxis

von Volker Mayer am 2. Juni 2015 · 4 Kommentare 420 Ansichten

in Implementierung, Innovation Management

Das Wachstum der Weltwirtschaft ist zu gering. Schwellenländer wie etwa China gewinnen an Bedeutung. Der Druck der Märkte wächst. In zahlreichen Branchen findet momentan ein radikaler Paradigmenwechsel statt: Waren Innovationszyklen früher langsam, planbar und mit einer gewissen Sicherheit sogar vorhersehbar, so bietet sich heute ein komplett anderes Bild. In meinem Beitrag “War Beethoven innovativ?” (Mai 2015) bin ich auf kritische Erfolgsfaktoren (integrierter Ansatz, Grundprinzipien der Organisationsgestaltung, Innovationskultur) eingegangen. Dieser Beitrag baut darauf auf und stellt die Umsetzung anhand von vier Praxisbeispielen in den Vordergrund.


[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

Wenn ich diese Frage stelle, dann ist mir bewusst, dass ich unterschiedliche Reaktionen auslöse. Denn HCM betrifft die Denkweise und die Kultur eines Unternehmens und es kann direkt spürbare Auswirkungen auf alle Mitarbeitenden im Unternehmen haben.

Ist es deshalb nicht um so wichtiger, diese Frage zu erörtern?

Wenn Sie meinen Blogbeitrag vom 25. Februar 2015 “HCM-Leitfaden für Führungskräfte” gelesen haben, in dem ich u.a. auf erste Schritte im Thema HR Analytics sowie auf Messgrößen eingegangen bin, dann wissen Sie, dass ich von einer Herangehensweise über “Big Data” und/oder über “HCM-Software” nicht viel halte. Beides kann sicherlich nützlich sein; die grundlegende Frage ist jedoch die nach den richtigen Stellhebeln von HCM, die den Geschäftserfolg beeinflussen (können). Welche sind das?

HCM-Geschaeftserfolg-STRIM-Modell

[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

DNA klug agierender Lehrbetriebe

von Volker Mayer am 19. Mai 2015 · 2 Kommentare 276 Ansichten

in Berufsbildung, Human Kapital, Talent Management

In wenigen Tagen veröffentlicht die STRIMgroup AG die Ergebnisse der diesjährigen Schülerstudie 2015 mit Ergebnissen aus der D-A-CH-Region. Ziel dieser Studie, die seit dem Jahr 2008 jährlich neu aufgelegt wird, ist es, ein Bündel an marketingrelevanten Merkmalen, Eigenschaften und Verhaltensweisen junger Menschen in Bezug auf ihre Berufsorientierung analytisch zu betrachten und zu analysieren.

Neben interessanten Themengebieten, u.a. Werte, Fähigkeiten, Zukunftswünsche sowie Informationskanäle, wurden ausgewählte Berufsgruppen gesondert untersucht. Wie in den Vorjahren finden sich in der Studie spezielle Aussagen zu Interessenten an MINT-Berufen. Erstmalig stehen auch Sozial- und Pflegeberufe im Fokus.

Um den Kernergebnissen vor der offiziellen Veröffentlichung nicht vorzugreifen schreibe ich heute über die DNA klug agierender Lehrbetriebe; dies ist gleichzeitig auch der Titel der DACH Studie 2015.

STRIM-schuelerstudie-buch-2015-neu [BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

War Beethoven innovativ?

von Volker Mayer am 2. Mai 2015 · 8 Kommentare 727 Ansichten

in Human Kapital, Innovation Management, Strategie & Fuehrung

Das Aufzeigen von Parallelen zwischen Musik und Wirtschaft ist nicht neu. Vieles können die einen von den anderen lernen, so z.B.:

  • Was ist ein dynamisches Orchester resp. Team?
  • Was macht einen exzellenten Dirigenten aus, was eine herausragende Führungspersönlichkeit?
  • Was sind die “Zutaten” für einen gelungenen Konzertabend bzw. für ein neu entwickeltes Produkt oder eine neue Dienstleistung?

“Beethovens 1. Symphonie beginnt mit einem Tabubruch. Am Anfang erklingt nicht wie gewohnt der Grundakkord, sondern dessen schärfstes Gegenüber, der Dominantseptakkord. Kulinarisch entspricht das etwa einem Glas edlen Weins gespritzt mit Coke Zero”, schreibt Lorenz Huber in seiner Begleitschrift zur im Mai geplanten Fachtagung “Allegro Innovatione”.

Als Ouvertüre quasi zu dieser Fachtagung laden wir zu einem Business Breakfast zum Thema “Creating a Winning Culture to Innovate” ein, das am 5. Mai im Au Premier Zürich stattfindet. Folgende Fragen werden uns dabei beschäftigen:

  • Was ist ein Integrierter Innovationsansatz?
  • Welche Lektionen zur Organisationsgestaltung gilt es zu beachten?
  • Was zeichnet eine erfolgreiche Innovationskultur aus?

[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.

In der Entwicklung von Strategien sind viele Unternehmen (Semi-)Profis, in der Umsetzung von Strategien dagegen Amateure. In aktuellen Geschäftsumgebungen – neue Wettbewerber tauchen fast täglich auf, Kunden haben einen schwier unbegrenzten Zugriff auf Informationen und zunehmenden Einfluss, politische Risiken flauen nicht ab, wirtschaftliche Volatilität ist an der Tagesordnung, Wachstumsraten in Europa sind stagnierend bis nur noch moderat ansteigend  – wird es zu einem Muss, hohe Leistungsniveaus abzurufen und überdurchschnittliches Wachstum anzustreben.

  • Wie soll man das konkret angehen?
  • Auf welche Erfahrungswerte aus der Praxis kann man aufbauen?
  • Gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse, die Orientierung geben?

Der nachfolgende Beitrag fasst die wesentlichen Erkenntnisse einer neuen Studie zusammen, die unter Einbindung von 56 Unternehmen – davon 46 angesiedelt in Nordamerika, sieben in Europa und drei in Asien – erstellt und am 18. März 2015 vorgestellt wurde: DNA of High-Performing Organizations.

Der Regelkreis fasst die Arbeitsschritte des STRIM Management-Feld-Systems in drei Phasen zusammen

[BITTE HIER ANKLICKEN – Lesen Sie mehr]

Autor Volker Mayer

Diesen Beitrag hat Volker Mayer geschrieben, ein Strategie und Human Resource Management Experte, Wissenschaftler an The Conference Board und CEO der STRIMgroup AG. Volker schreibt über Strategische Planung, Strategieimplementierung, Talent Management, Innovation Management, Retention Management und Human Capital Analytics.